de-de

Weiterführendes ...

Lost and Found - Gepäckverlust in China

Wer kennt hier in Deutschland schon Shenyang? Nun, Shenyang ist eine Stadt im Nordosten Chinas mit ca. 7 Millionen Einwohnern! Sie ist die alte Kaiserstadt der Manschurei und hat den einzigen kaiserlichen Palast außerhalb der verbotenen Stadt in Peking.

Ich hatte in Frankfurt eingecheckt und flog über Peking nach Shenyang. Als ich in Peking aus dem Flugzeug kam, hörte ich schon von weitem "Shenyang, Shenyang". Ich ging zu dem Chinesen, der dort zusätzlich noch ein großes Schild hatte, auf dem Shenyang stand. Dummerweise hatte meine Firma für mich Business Class von Frankfurt bis Peking und Economy class von Peking bis Shenyang gebucht. Ich musste dadurch in Peking neu einchecken. Der Chinese mit dem Schild machte mir irgendwie klar, dass ich nicht mit den Passagieren, die nach Shenyang wollten, gehen konnte, sondern dass ich zuerst in Peking nochmals einchecken musste. Das hatte ich dann verstanden, und so begab ich mich zu dem entsprechenden Schalter.

Am Schalter legte ich mein Ticket vor und wollte eine Bordkarte nach Shenyang. Der Angestellte fraget mich "Luggage?" Ich versuchte, ihm klarzumachen, dass das Gepäck bereits nach Shenyang durchgecheckt sei. Ich hatte dazu einen passenden Gepäckabschnitt. Der Angestellte sagte, das könne nicht sein, mein Gepäck müsse am Gepäckband hier in Peking herausgekommen sein.

Ich ging also zurück zum Gepäckband und wartete auf mein Gepäck. Aber es kam nichts. Nach meiner Logik konnte auch nichts kommen, da das Gepäck ja nach Shenyang durchgecheckt war. Dazu hatte ich ja schließlich den Gepäckschein, auf dem das auch stand. Ich ging also wieder zurück zum Schalter. Dort sagte man mir wieder, es könne nicht sein, dass das Gepäck nach Shenyang durchgecheckt sei, da Shenyang kein internationaler Flughafen sei. Das war irgendwie einleuchtend - andererseits hatte ich diesen Gepäckschein...

Ich ging also wieder zurück zum Gepäckband und suchte dort alle Gepäckbänder ab - mein Gepäck war nicht da! Inzwischen wurde es von der Zeit immer enger, und ich dachte mir, dass ich jetzt Prioritäten setzen musste: es war wichtiger, dass ich nach Shenyang kam, als dass mein Gepäck dort ankam. Also ging ich wieder zum Schalter, suchte mir aber einen Angestellten, der mich vorher nicht gesehen oder bemerkt hatte und checkte dort ein, ohne das Gepäck auch nur irgendwie zu erwähnen. Jetzt hatte ich schon mal die Bordkarte.

Nun gibt es ja noch Lost and Found. Ich ging also zu Lost and Found und erklärte dort, dass mein Gepäck nicht da sei, dass das aber so richtig sei, weil mein Gepäck ja nach Shenyang durchgecheckt sei. Die Antwort kam sofort: "Das kann nicht sein. Shenyang ist kein internationaler Flughafen; das Gepäck muss hier herauskommen! Bitte suchen Sie nochmal am Gepäckband." Ohne jede Hoffnung ging ich zum Gepäckband und suchte nochmal alles ab - nichts.

Ich ging nochmal zu Lost and Found und sagte, dass das Gepäck nicht da sei. Ein Angestellter nahm meinen Gepäckschein und zeigte ihn seinen Kollegen. Nun begann eine hitzige Diskussion. Mir wurde auch immer heißer: die Zeit lief mir davon.

Die Chinesen hatten meinen Gepäckabschnitt und diskutierten immer noch erregt. Mit der Zeit wurde es nun ganz eng - und die Chinesen hatten noch meinen Gepäckabschnitt. Ich sagte, dass mein Flug nun einsteigebereit sei, und dass ich sofort los müsse, und dass ich meinen Gepäckabschnitt haben müsse. Der Angestellte gab mir den Gepäckabschnitt und meinte: "Vielleicht ist das Gepäck doch nach Shenyang durchgecheckt, aber ich glaube es nicht und kann es mir auch nicht vorstellen." Mit diesem Hauch einer Chance rannte ich nun zu Gate und stieg ind die Maschine nach Shenyang ein. Das Gepäck hatte ich abgeschrieben.

In Shenyang angekommen wartete mein Kollege schon - Erleichterung: wenigstens war jemand da! Ich bedeutete ihm, dass ich noch nach meinem Gepäck schauen müsste und ging zum Gepäckband. Es kam alles mögliche, aber nicht mein Gepäck. Es war also Gewißheit - mein Gepäck war verschollen.

Auf einmal stand ein Chinese vor mir, der sagte: "Frankfurt?" Ich sagte: "Frankfurt!" Und noch weitere Chinesen waren um mich herum, die alle aus Frankfurt gekommen waren, und deren Gepäck auch weg war. Nun haben Chinesen in China den unglaublich großen Vorteil, dass sie chinesisch sprechen können. Irgend jemand hatte einen Offiziellen gefunden, und da war plötzlich eine Frau in Uniform. Die deutete an, dass wir ihr folgen sollten. Wir folgeten ihr durch irgendwelche Gänge und Räume, und plötzlich stand da in einer Ecke unser Gepäck!!!

Ich stürzte sofort darauf los, wurde aber von der Dame mit scharfem Ruf davon abgehalten, es auch nur anzufassen. Zuerst kontrollierte sie sehr aufmerksam den Gepäckschein und händigte mir dann das Gepäck aus. Mir fiel ein Stein vom Herzen: ich war angekommen, und zwar mit Gepäck.

Erst später erfuhr ich, warum es zu dem ganzen Durcheinander gekommen war: China hatte den Flughafen von Shenyang in dieser Woche zum internationalen Flughafen erklärt. Damit war es möglich, dass das Gepäck direkt nach Shenyang durchgecheckt werden konnte. Das war aber in Peking noch nicht bekannt, und in Shenyang hatte man damit auch noch keine richtige Erfahrung.

Kommentar eintragen

Kommentare zu dieser Seite