de-de

Wie genau kennen unsere Qualitätsmitarbeiter eigentlich die Produktionsprozesse?

Slow Build

Was versteht man unter "Slow Build"? Die Übersetzung bedeutet "langsamer Aufbau" und genau das ist es. Eine Komponente oder ein Produkt wird montiert; dabei wird jeder Montageschritt im Detail auf Probleme hin untersucht. So ergibt sich nach dem Slow Build eine Maßnahmenliste, deren Abarbeitung das Produkt und den Prozess auf die nächste Reifestufe hebt.

In der Produkt- und Prozessentwicklung lassen sich viele Risiken per FMEA analysieren, Aufbauten lassen sich berechnen, Abläufe lassen sich simulieren. Trotzdem tauchen bei Probeaufbauten immer wieder Probleme auf, die dann entsprechend gelöst werden müssen. Slow Build stellt einen solchen Probeaufbau dar, in dem ein Team von Spezialisten strukturiert vorgeht, um möglichst viele solcher Probleme aufzudecken.

Slow Build flow

Wie wird ein Slow Build durchgeführt?

Vor dem Slow Build Workshop steht die Vorbereitung des Teams, und zwar spezifisch für jedes einzelne Mitglied. Im Workshop selbst wird dann das Produkt Schritt für Schritt zusammengebaut, wobei jeder einzelne Schritt genauestens überprüft wird. Wenn das Produkt fertig gebaut ist, wird es auch noch einmal genauestens überprüft. Am Schluss wird die Versandmethode einschließlich Verpackung geprüft. Die Ergebnisse werden in einer Maßnahmenliste dargestellt. Der Aufbau eines Produktes, der am Montageband vielleich einige Minuten dauert, dauert wegen der umfangreichen Prüfungen etwa eine Schicht.

Vorbereitung der Teammitglieder

Das Team besteht aus

Auf folgendes ist besonders zu achten:

Wann wird ein Slow Build durchgeführt?

Prinzipiell sind 2 Phasen vorstellbar, in denen Slow Builds durchgeführt werden:

Rollen für die Teammitglieder

Im Slow Build Workshop werden für die Teammitglieder Rollen vorgesehen. Ein Teammitglied kann mehrere Rollen haben:

Problembehandlung und Zusammenfassung

Wenn Probleme gefunden werden, darf man nicht versuchen, Lösungswege im Slow Build Workshop zu suchen. Lösungswege müssen außerhalb des Workshops durch die Spezialisten gesucht werden.

Am Ende des Workshops zieht sich das Team in einen Besprechungsraum zurück. Dort werden noch einmal alle Probleme dargestellt und gegebenenfalls Verantwortliche und Zieltermine festgelegt.

EasyTools Downloads

Kommentar eintragen

Kommentare zu dieser Seite